|  News   |  Wenn dann alles wieder wie früher ist

Wenn dann alles wieder wie früher ist

Stell Dir vor, der Corona-Blues wäre vorbei und Du könntest in Deinen gewohnten Arbeitsalltag zurück und alles wäre wieder so wie früher. – Moment, kannst Du das überhaupt noch? Gabs nicht auch Momente, an denen Du zutiefst den Sinn Deiner bisherigen Art Deiner Arbeitsweise in Frage gestellt hast?

Auch Unternehmungsleitungen haben sich diese Frage gestellt und sind entschlossen, dass sie künftig bei unerwarteten Ereignissen handlungsfähiger bleiben wollen. Aus den nicht freiwillig gewonnen Erkenntnissen, bereiten sie deswegen die neue Normalität vor. Wir verraten Dir, welche Themen wir mit unseren Kunden derzeit auf Führungsstufe reflektieren, und welche Massnahmen und Fähigkeiten in Richtung neue Arbeitswelt geplant werden.

  • Erkenntnis 1: Durch neue Zusammenarbeitsformen müssen wir unsere Entscheidungs- und Funktionsfähigkeit verbessern.
    Geplante Ziele: Die Verantwortung soll zwischen Führung und Teams geteilter stattfinden; die Führungsrolle definiert sich zum Coach und auch Stabstellen wie HR oder Qualitätsmanagement coachen Teams in ihrer Selbstorganisation.
  • Erkenntnis 2: Mitarbeitende werden auf die Möglichkeit von teilweisem Home-Office weiterhin bestehen, bzw. ist normal geworden. 
    Geplante Ziele: Neue Arbeitsmodelle sind auszuarbeiten und die Kompetenz von Teams hinsichtlich Selbstorganisation zu erhöhen
  • Erkenntnis 3: Mit Unplanbarkeit und Unsicherheit werden wir auch künftig rechnen müssen, das darf unsere Produktivitäts-/Innovationskraft nicht beeinträchtigen
    Geplante Ziele: Die Fähigkeit sich Veränderungen anpassen zu können (Agilität) hat nebst finanziellen Zielen, höchste Priorität. Time to Market durch Innovation sowie Kundenzentrierung sichern; durch Vielfältigkeit, Inklusion, Schulung und Begleitung nachhaltig(er) etablieren. 
  • Erkenntnis 4: Trotz neuen Zusammenarbeitsformen und geteilte Verantwortung, müssen wir sicherstellen, dass wir Gesetze/Vorgaben und Zertifizierungen einhalten.
    Geplante Ziele: Durch verantwortungsvolles und unternehmerisches Handeln unserer Mitarbeitenden, die Regelkonformität sichern. Mit Normen, Vorgaben  versierte Mitarbeitende, als Sparringspartner in Teams inkludieren.

Fazit: Die Unternehmungsleitungen sind in den Startlöchern und Budgets noch vorhanden. Es fehlen nur noch die Menschen, die die nötigen Kompetenzen für den Wandel verfügen und sich der Führung sichtbar machen. 

Nutze auch Du Deine ganz persönlich gewonnen Erkenntnisse und schaffe Dir neue Möglichkeiten und Sinn im neuen Arbeitszeitalter. 

 

Wir feiern
JUBILÄUMSRABATT